Spiel Spaß Sport 2013 ein voller Erfolg

17.Feb.2013 von scaadmin Bild des Benutzers scaadmin

Der SC Auerbach bot wieder einen Sport- und Spielnachmittag in der Helmut-Ott-Halle für Kinder im Alter bis zehn Jahren an. Auf welch gute Resonanz solche Angebote stoßen, zeigte die Beteiligung: rund 120 Kinder tummelten sich drei Stunden lang in der Sporthalle.

Das Rezept, Kinder durch Spiel zu Bewegung und Sport zu animieren, ist genauso einfach wie wirkungsvoll: Die Organisatorinnen Mandy Kraus und Brigitte Gradl - unterstützt von rund einem Dutzend Helfer, von der SPD-Frauengruppe und vom Spielebus des Landkreises - boten das an, was sich schon beim ersten Spielenachmittag vor drei Jahren bewährt hat. : Hockey, Tennis, Tischtennis, Wurfspiele und Fußball, ohne de es nicht geht. Ergänzend gab es die Geschicklichkeitsspiele des Spielebuses und eine stets gut frequentierte Bastelecke der SPD-Frauen.

Spielfreude und Kreativität will man vor allem im Umgang mit großen und kleinen Bällen fördern, Kinder dazu begeistern, sich zu bewegen und zum Sporttreiben animieren. Wichtigste Botschaft: "Wenn ihr Gefallen daran habt, könnt ihr das im Verein tun, möglichst beim SC Glückauf Auerbach."

Das ist kein Wunschdenken. Schon einmal entstand nach einem Spielenachmittag eine G- und E-Jugendmannschaft. Soll heißen: Die Scheu zu einem Sportverein zu gehen fällt ab, auch bei den Eltern.

Natürlich soll ein derartiger Spielenachmittag auch Werbung für den Verein machen, aber: "Wir möchten einfach eine Ferienveranstaltung anbieten, den Kindern in den Faschingsferien ein bisschen Abwechslung zu verschaffen, ohne dabei die Vereinsbrille aufzusetzen", sagt SC Vorsitzender Andre Gradl: " Wir versuchen ehrenamtlich etwas für den Sportnachwuchs zu tun".

Nachwuchsproblem hat der Sportclub genauso wenige oder viele wie der größere  SV08 Auerbach. Es sei vor allem in Auerbach der Trendsport Handball, der den Fußballern - und der SC ist nun einmal ein vor allem auf Fußball ausgerichteter Verein - den Nachwuchs streitig macht.

Generell wird jeder Verein in Zukunft Probleme mit dem Sportnachwuchs haben, so die Einschätzung von Gradl: "Die nächsten zehn Jahre werden spannend und wir müssen im Sportbereich etwas tun". Darüber hinaus, so Gradl, werde es immer schwieriger, auch ehrenamtliche Betreuer zu finden.

Der Sportclub ist momentan auf der Suche nach Verstärkung für die F-Jugend (Jahrgang 2005 und jünger) und auch für die künftige G-Jugend. Informationen darüber gibt es telefonisch unter 01735420227. Der Spielenachmittag ist übrigens keine Eintagsfliege: Jeden Dienstag wird von Mandy Kraus und Brigitte Gradl eine Spiel-Spaß-Sportrunde in der Helmut-Ott-Halle angeboten - von 16:15 bis 17 Uhr. Treffpunkt ist jeweils um 16 Uhr vor der Halle. (klt)

zur Bildergalerie

(Fotos: Karl-Heinz Schmid)